FSGDietwil header1FSGDietwil header

 

Geschichte der Feldschützengesellschaft Dietwil

Die Feldschützengesellschaft Dietwil wurde im Jahr 1807 gegründet, und konnte im Jahr 2007 das 200 Jahrjubiläum feiern. Zu diesem Jubiläum führte die FSG Dietwil ein Theater und zum ersten mal ein Chilischiessen für die Dorfbevölkerung durch.

Unten kannst du die wichtigsten Punkte in der Geschichte der Feldschützengesellschaft durch stöbern. Wenn du an weiteren Details der Geschichte interessiert bist, dann bestelle doch einfach die Festschrift, welche von Leo Röllin und Maja Saluz zum 200 Jahrjubiläum erstellt wurde.

 

1807:                   Gründung der Schützengesellschaft Dietwil (Schiessstand beim Sigristenhaus)
1824– 1835:   Es wurde wegen der Revolution nicht geschossen
1835:   Neuer Schiessstand Babiloo am Waldrand von Dietwil
1877:   Erste Statuten der Schützengesellschaft Dietwil
1899:   Neue Fahne wird eingeweiht. Die Fahne trägt den Namen „Liebe zum Vaterland“
Diese ist heute noch im Archiv zu sehen.
Fahnengotte: Katharina Nietlispach-Bütler
1939:   Teilnahme am Eidgenössischen Schützenfest in Luzern
1947:   Neubau des heutigen Schützenhauses
1948:   Standeröffnungsschiessen
1949:   Teilnahme am Eidgenössischen Schützenfest in Chur
1957:   Die aktuelle Fahne wird eingeweiht.
Fahnengotte war Marie Rey und Fahnengötti Rupert Bütler
150 Jahr Jubiläumsschiessen in Dietwil
1958:   Teilnahme am Eidgenössischen Schützenfest in Biel
1959:   Vereinspräsident Vonwil Josef verstirbt 24 Stunden nach der Generalversammlung am 23.02.1959. Dies, nach dem er als Präsident an der GV demissionieren wollte, dies jedoch von der Generalversammlung abgelehnt wurde. Josef Vonwil war 24 Jahre Vereinspräsident der Schützengesellschaft Dietwil. Dies war ein sehr grosser Verlust für die Schützengemeinde.
Neue Vereinsstatuten werden beschlossen
1963:   Teilnahme am Eidgenössischen Schützenfest in Zürich
1969:   Teilnahme am Eidgenössischen Schützenfest in Thun
1979:   Teilnahme am Eidgenössischen Schützenfest in Luzern
1982:   175 Jahr Jubiläumsschiessen in Dietwil
Standsanierung
1983:   das Festzelt wird erworben
1985:   Teilnahme am Eidgenössischen Schützenfest in Chur
1987:   Festzelt wird erweitert
1989:   6 elektronische Scheiben der Firma Polytronic Muri werden eingebaut
1990:   Standerneuerungsschiessen mit 10 elektronischen Scheiben wird durchgeführt
Teilnahme am Eidgenössischen Schützenfest in Winterthur
1995:   Teilnahme am Eidgenössischen Schützenfest inThun               
Festzelt wird durch einen Sturm teilweise beschädigt
2000:   Teilnahme am Eidgenössischen Schützenfest in Biere
2002:   1. Falixschiessen wird durchgeführt
2004:   2. Falixschiessen findet statt
2005:   Teilnahme am Eidgenössischen Schützenfest in Frauenfeld
2006:   3. Falixschiessen wird durchgeführt
2007:   200 Jahr Jubiläumsschiessen findet in Dietwil statt. Dazu führt die Schützengesellschaft ein Theater auf, und das Chilbischiessen für die Dorfbevölkerung wird erstmals durchgeführt
2008:   Die Junioren der FSG Dietwil wird Vize Schweizermeister bei der   Schweizerischen Gruppenmeisterschaft.
Sanierung Zielhang
2010:   Die Aktiven gewinnen den Kant. Gruppenfinal in der Kat. C.
Teilnahme am Eidgenössischen Schützenfest in Aarau
2012:   3. Rang im Königsfinal am Eidg. der Jugend für Janik Stutz 
2013:   8. Rang am Eidg. Gruppenfinal in Emmen für unsere Jungschützen 

 

Wenn du mehr erfahren möchtest, wass in der 200 Jährigen Geschichte des Vereins alles passiert ist, dann melde dich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und bestelle eine Chronik des Vereins für 50 Franken. Dieses enthällt unter anderem die Geschichte, diverse Protokolle aus den Anfangszeiten, und viele Dokumente aus früheren Schützenfesten der Feldschützengesellschaft Dietwil.